info@packautomatic.de
Tel. +49(0)2333 9798-50
Fax +49(0)2333 9798-99


 english version

Folienrollen vollautomatisch verpackt
Der Kunde - Die Produkte

Das französische Unternehmen HEXIS gehört seit 1989 zu einem der renommiertesten Herstellern von bedruckbaren In- und Outdoor PVC Folien, die zur Herstellung von Schildern, Verpackungen, Etiketten, etc. benötigt werden.
In der eigenen Entwicklungsabteilung entstehen die Grundlagen für Produkte, die selbst den härtesten Umweltbedingungen standhalten und in über 280 verschiedenen Farben hergestellt werden können. Die fertigen Produkte werden auf Trägerrollen mit den unterschiedlichsten Längen und Durchmessern konfektioniert.

Die Aufgabe - Das Ziel

In einer HEXIS Produktionshalle stehen fünf Maschinen, die unterschiedlichste Rollenformate produzieren.
Um die fertigen Produkte so schnell wie möglich verpacken zu können sollte eine Verpackungslösung gefunden werden, die ohne Werkzeugwechsel vollautomatisch die produzierten Folienrollen verpackt.
Ziel war es einen kontinuierlichen Workflow zu garantieren, der die Effizienz der Produktion erheblich steigert.

Die Lösung

Um diese unterschiedlichen Rollen perfekt verpacken zu können, hat Packautomatic, einen neuen Verpackungsautomat CA04 entwickelt. Diese Anlage verfügt über einen extrem hohen Automatisierungsgrad und kann je nach Format 10-20 Rollen pro Minute verpacken.
Es können Folienrollen mit einer Länge von 380 - 2000 mm und einem Durchmesser von 60 - 250 mm verarbeitet werden.

Von der ursprünglichen Rolle bis hin zur fertig konfektionierten Palette, bewältigt die Maschine vollautomatisch den kompletten Logistikvorgang des Verpackens.

30 Im ersten Schritt wird die Folienrolle nach Verlassen der Produktion zunächst über Förderbänder zu der Verpackungsmaschine geleitet.





Bild29 Hierbei ist es möglich die CA04 gleichzeitig mit Rollen unterschiedlicher Durchmessern und Längen zu beschicken.




Bild13 Im nächsten Schritt wird das Produkt in die Banderolierstation befördert. Dort wird eine Folie durch eine Faltschulter umgelenkt, die Flachfolie wird zu einem Endlosschlauch geformt und dessen Überlappungen mit Heißluft verschweißt.




Im Anschluss werden die seitlichen Folienüberstände gerafft und in die Kernhülse eingebracht.

Bild22 Bild23


Bild24 So verpackt werden nun quadratische Seitenstopfen aus Kunststoff angebracht, die über zwei parallele Stationen zugeführt werden.
Entsprechend der Rollenlänge wird dieser Vorgang ebenfalls vollautomatisch gesteuert.


Die Verpackungsstraße ist zweigleisig ausgelegt, sodass gleichzeitig zwei verschiedene Stopfengrößen verarbeitet werden können.
Danach wird das Produkt kartoniert. Kartonendlosbahnen liegen auf Paletten vor und werden auf Abruf entsprechend dem Rollenformat computergesteuert passend geschnitten und über die einzelnen Rollen gestülpt.


Bild17 Bild18


Der Karton wird dann sowohl mit Kalt- als auch Heißleim verschlossen, damit sich die Verpackung auch in Ländern mit extrem hohen Temperaturen nicht öffnen kann.

Bild19 Im letzten Schritt wird die Rolle von einem Greifer aus der Maschine entnommen und auf einer Palette progammgesteuert gestapelt.




Bild21 Gesteuert wird der Packautomatics CA04 durch eine hochmoderne Simatic SPS der Firma Siemens.





zurück zur Übersicht